Buchtipp: „Rituale“ von Cees Noteboom

Kein neues Buch und auch keines, das ich gerade aktuell gelesen hätte. So scheint die aktuelle Auflage auszusehen:

Buch Rituale von Cees Nooteboom

Meine Ausgabe sieht so aus:

Ich verlinke jetzt mal nicht zum Verlag, denn die dort stehenden Infos verraten (wie so häufig auch bei Klappentexten) schon den halben Inhalt des Buches. Auf Neudeutsch nennt man das wohl „Spoiler“ 😦
Und dabei findet man dort keinerlei Hinweis darauf, dass sich das Buch in weiten Teilen mit der japanischen Teezeremonie und mit Raku-Schalen im Besonderen beschäftigt. Daher einfach mal mein Buchtipp und den Link zu meiner alten Internetseite mit Zitaten aus dem Buch.

Es erscheint mir jedenfalls – neben dem auch ansonsten guten Buch – ein anregender kleiner Einstieg in diese spezielle Ästhetik zu sein. Nooteboom beschreibt die japanischen Raku-Schalen als etwas geradezu Himmlisches: „Wenn es so etwas gab wie ein Nirwana für Dinge, so war diese Raku-Teeschale bereits vor Äonen darin eingegangen.“
Diese Meinung des Autors muss man dabei, wie bei Soetsu Yanagi nachzulesen, durchaus nicht teilen. Krasses gegnerisches Zitat: „Es gibt kaum eine mit dem Raku-Stempel versehene Schale, die nicht hässlich wäre.“ Ich wünsche viel Freude beim Nachspüren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s